Firmung

 
 
 

Firmung

Das Wort „Firmung“ kommt vom lateinischen Wort confirmatio  und heisst „Bestätigung, Bekräftigung“.

Die Firmung soll das persönliche JA zu der im Kindesalter empfangenen Taufe bezeichnen.   

In den Pfarreien Malters und Schwarzenberg empfangen die Jugendlichen die Firmung im letzten obligatorischen Schuljahr. Die meisten besuchen gemeinsam die Oberstufe in Malters.
Der Firmweg bietet Gelegenheit, sich mit dem Leben und Glauben auseinander zu setzen. Der Firmweg besteht aus dem eher theoretischen Teil, welcher während dem obligatorischen Religionsunterricht über die Schulzeit und thematisch zum Firmsakrament in der zweiten Oberstufe erteilt wird und dem praktischen Teil, dem Engagement in und für die Gemeinschaft. Der praktische Teil wird von den Firmanden individuell aus den verschiedenen Projekten zusammengestellt. So können sie z. B. verschiedene Liturgieformen kennen lernen und mitfeiern, im Firmchor mitsingen, Besuche im Altersheim machen, an einer Nachtwanderung im Advent teilnehmen oder bei der Dekoration der Kirche mitwirken.

Der Firmgottesdienst, der am Samstag 16. Mai 2020 in Schwarzenberg und Sonntag 17. Mai in Malters gefeiert wird, ist der Höhepunkt des Firmweges. 

Über das verlängerte Wochenende von Auffahrt sind alle zu einer Reise ins ökumenische Jugendzentrum in Taizé im Burgund eingeladen.

 

 
 
 
 
mirusys® CMS